Aktuelles, Allgemein / Juli 2015

SPD Bonn betreibt Realitätsverweigerung

Auf seinem Kanal bei der Videoplattform Youtube stellt sich der farblose und weitesgehend unbekannte Oberbürgermeisterkandidat der Sozialdemokraten, Peter Ruhenstroth-Bauer, seinen potentiellen Wählern vor. In den Vorstellungsvideos schwingt eine gehörige Portion Hilflosigkeit mit.

Die kurzen Filmschnipsel sind stets auf die selbe Art und Weise aufgemacht. Ein Standard-Intro mit dem ambitionierten Wunsch, Bonn „zusammen zu führen“, ein freundlich-debiles Grinsen des Kandidaten in die Kamera und dann ein Rundgang durch jeweils einen speziellen Stadtteil. Egal ob in Tannenbusch oder Plittersdorf, Bonn-Zentrum oder Beuel, stets freut sich der adrett frisierte Kandidat über so viele Chancen und das tolle Engagement der Bürgerschaft, welches er ohne konkrete Ziele verbessern- und mit dem Handeln der Verwaltung in Einklang bringen will. Am Ende stets der Verweis auf ominöse, nicht näher benannte Probleme, die man gemeinsam schon lösen würde, und Lobhudelei durch angeblich zufällig angetroffene Bürger, die sich manchmal aber auch als SPD-Landtagsabgeordnete entpuppen.

Susanne Kutzner (Bildmitte) mit dem Kreisvorsitzenden Fiedler (rechts) und dem Stadtverordneten von Mengersen (links)

Susanne Kutzner (Bildmitte) mit dem Kreisvorsitzenden Fiedler (rechts) und dem Stadtverordneten von Mengersen (links)

„Es ist bezeichnend, dass der Kandidat der Bonner Sozialdemokraten sich inhaltlich absolut austauschbar präsentiert, obwohl es den Bürgern nach der Zeit von Oberbürgermeister Nimptsch nach einer tatkräftig anpackenden Alternative dürstet“,

so der PRO-NRW-Stadtverordnete Christopher Freiherr von Mengersen.

„Während Herr Ruhenstroth-Bauer sich scheut, die Probleme beispielsweise im Bereich der Zuwanderung und Integration klar zu benennen, werden wir einen offensiven Wahlkampf führen, um die Versäumnisse in diesen Bereichen durch die etablierte Politik klar aufzuzeigen. Am 13. September gibt es die Möglichkeit, mit der Stimmabgabe für PRO NRW gegen derartige Zustände zu protestieren“,

ergänzt die Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters, Susanne Kutzner, abschließend.

Tags: , , , , , , , , ,

Seiten

Impressum | © 2017 PRO NRW – Kreisverband Bonn | Based on Themnific Theme