Allgemein / Februar 2014

Massenunterkünfte für Asylbewerber: Trotz Aufgabe der Rochusstraße 65 keine Entwarnung

Ganz Duisdorf hatte sich schon darauf eingestellt, nach den 1990er Jahren ab dem 1. Mai erneut mit einer Massenunterkunft für Asylbewerber an der Rochusstraße 65 konfrontiert zu sein. Am 13. Februar verkündete Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (SPD), es werde vorerst weder einen Kauf noch eine Anmietung der Immobilie durch die Bundesstadt Bonn geben. Der 59-jährige Genosse ließ mitteilen, die öffentliche Debatte um das bisherige Bürogebäude habe immer höhere Kaufpreisforderungen zur Folge gehabt. Die vermeintlich praktikable Gegenstrategie hierzu: „Die Verwaltung wird künftig erst dann Standorte nennen, wenn Vorverträge ausgehandelt bzw. geschlossen sind.“

Für den 26. April plante ursprünglich die Bürgerbewegung PRO NRW eine Doppelkundgebung auf der Rochusstraße wie auch in zentraler Stadtlage, um die Altparteien als Schuldige an der Misere öffentlich anzuklagen, doch dies ist nun hinfällig. Da die freiheitliche Partei flexibel ist, wird es wahrscheinlich am 17. Mai im direkten Vorfeld von Kommunal- und Europawahlen Aktionen in Bonn geben. Sobald die organisatorischen Vorbereitungen weit genug fortgeschritten sein werden, wird der PRO-NRW-Kreisverband zeitnah darüber berichten und mobilisieren.

schwarzi1

„Der Oberbürgermeister unterstreicht damit einmal mehr, die Bürger unserer Stadt vor vollendete Tatsache setzen zu wollen“,

kommentiert Detlev Schwarz, Bonner PRO-NRW-Kreisvorsitzender und Bezirksbeauftragter Hardtberg, das Ansinnen Nimptschs.

„Egal wo die Verwaltung gedenkt, mitten in Wohngebieten Massenunterkünfte für Asylbewerber einzurichten, muss sie mit dem Widerstand unserer Bürgerbewegung PRO NRW rechnen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) macht es genau richtig, wenn er fordert, die Flut von Asylanträgen aus den Balkanstaaten, die noch nicht Mitglieder der Europäischen Union sind, einzudämmen. Zumeist handelt es sich dabei nämlich um Roma, die eben nicht staatlich verfolgt werden. Unser Fazit kann nur lauten: Ja zu tatsächlichen Asylanten, nein zu Asylbetrügern, daher am 25. Mai mit allen Stimmen unsere Bürgerbewegung PRO NRW wählen!“

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Seiten

Impressum | © 2018 PRO NRW – Kreisverband Bonn | Based on Themnific Theme